Nordrhein-Westfälisches Grünentreffen

am 14.September 1980 in Schwerte

 

(Dieser Artikel wurde inhaltsgleich, jedoch in redaktionell veränderter Form in der Bundeszeitung der Burschenschaft Hannovera zu Göttingen, Jahrgang 106 (Neus Folge), Oktober 2016, Nr. 1 (sic), S. 72 f. abgedruckt.)

 

Die alljährlichen Grünentreffen im rheinisch-westfälischen Raum gab es bald nach dem Zweiten Weltkrieg in jedem Herbst, organisiert in Wuppertal-Elberfeld von unserem Alten Herrn Fritz Bänder. Nach dessen Tod übernahmen es ab 1974 jahrelang Bundesbruder Hans Thomas und Frau Ursula, die Grünen in den Gasthof „Freischütz“ in Schwerte zum Treffen einzuladen. Mit dabei war auch ihre Tochter Ursula, später verheiratete Kühne.

 

Als mich Ende August 2015 die Bundesbrüder Rolf Ebeling, Ekkard Wilms und Hans-Ernst Ladebeck zu einer kleinen Nachfeier meines 75. Geburtstages besuchten, brachte mir der Letztgenannte ein Geschenk von Ursula Kühne mit, über das ich mich sehr gefreut habe. Es war das handschriftliche Original des Gedichtes, das mein Vater Martin Tegtmeyer zu Ehren von Hans und Ursula Thomas und als Dank für deren langjährige Organisation der Grünentreffen verfasst hatte.

 

Anzumerken ist in diesem Zusammenhang, dass im Hebst 1980 Wahlkampf herrschte, da am 5. Oktober 1980 Bundestagswahl war und in jenem Jahr die Partei DIE GRÜNEN zum ersten Mal auf Bundesebene kandidierte.

                                     

                                                                                              Gütersloh, 14.9.1980

 

          An die Organisatoren eines Grünentreffens in einer heißen Wahlkampfphase

 

                              Liebe Bundesschwester und lieber Bundesbruder!

           

                              Bald ist es wieder mal soweit,

                              -Habt besten Dank für den Bescheid! –

                             daß steigen wird im Schwerter Wald

                             ein Grünentreff für jung und alt,

                             wie er seit „Jahrenden“ nun schon

                             geworden ist zur Tradition. –

                             Wer heutzutage ungeniert

                             das Grün als Farbe ausprobiert

                             im Sinn von einem Zubehör

                             zur Tarnung eigener Couleur,

                             der kommt zu diesem Treffen nicht,

                             weil er sich nichts von ihm verspricht,

                             seit klar ihm ward: Hier sind gemeint

                             die Grünen, die das Band vereint

                             der Burschenschaft Hannovera,

                             und die Erfahrung lehrt es ja:

                             Für die gibtʼs da kein Überlegen,

                             werʼs eben kann, der ist zugegen,

                             wenn cum familiis Grünenbrüder

                             versammeln sich im Freischütz wieder,

                             zu feiern dort wie allemal

                             ihr Wiedersehens-Festival.

                             Wir freuen uns aufs Wiedersehn

                             und wünschen, es wird just so schön,

                             wie solche Treffen warʼn bislang

                             für die wir schuldig Euch viel Dank.

 

                             Mit bundesbrüderlichen Grüßen

                             von Haus zu Haus den Brief beschließen

 

                             Eure Grete und Martin Tegtmeyer Z!

 

 

Ein Großteil der Anwesenden beim Grünentreffen hat in Schwerte seine Unterschrift unter diesen Brief gesetzt:

     

                              H. Schiller Z!

                             Walter Schmidt Z!

                             R. Schindler Z!

                             K. Wilke

                             Annelotte Schmidt

                             Dirk Lüttringhaus Z!

                             SEBASTIAN

                             U. Beinke Z!

                             Klocke Z!

                             Käte Esdohr

                             Heinrich Esdohr Z!

                             Diether Schmidt Z!

                             Gustav Wilke Z!

                             M. Wilms

                             H. Tegtmeyer Z!

                             Gerth Z!

                             Ernst Sirges Z!

                             Hildegard Gerth

                             Ursula Thomas

                             Ladebeck Z!

                             Ekkard Wilms Z!

                             G. Ladebeck

                             I. Tegtmeyer

                             H. Hollatz

                             Gunter Hollatz Z!

 

                                                                                          Henning Tegtmeyer  (WS 1961/62)